Pestalozzistraße

Neubau eines 6- bis 7-geschossigen Wohngebäudes mit 40 Eigentumswohnungen und Tiefgarage. Die traditionelle Gestaltung des Gebäudes in diesem beliebten Gründerzeitviertel trägt durch ihre Kleinteiligkeit und den menschlichen Maßstab für alle Bürger zu einem städtischen Wohlgefühl bei. Auch auf diesem Grundstück war aufgrund eines Kriegsschadens ein städtebaulich völlig fremder Ersatzbau mit zwei Etagen als Solitär errichtet worden. Diese Wunde konnte stilvoll geheilt werden. Naheliegend wäre eine straßenbegleitende Zeilenbauung gewesen, aber durch viele Abstimmungen mit den Planungsämtern ist es gelungen, ein imposantes, hofartiges Palais mit zwei Türmen und Privatgärten zu realisieren, welches sich trotz insgesamt großer Baumasse wohltuend in die städtebauliche Struktur einfügt.

Typologie: Wohnen
Pestalozzistr. 17-20,
Berlin-Charlottenburg
Bauherr: LAGRANDE Group GmbH, Berlin
Fertigstellung: 2013
8.200 m² Bruttogeschossfläche