Klostergärten

Es handelt sich bei den Klostergärten um eine reine Wohnbebauung mit 57 Eigentumswohnungen. Das Gebäude befindet sich zwischen der turmlosen aber imposanten Parochialkirche und dem denkmalgeschützten Kaufhaus Tietz. Der sechsgeschossige Neubau orientiert sich an der Trauf- und Firsthöhe des Nachbargebäudes Tietz. Die Ausbildung von Schrägdächern leitet sich aus dem Kontext der ursprünglichen Bebauung ab. Der Baukörper ist U-förmig angelegt und sieht eine zur Kirche hin geöffnete großzügige Hofsituation vor, verbunden mit einer Abdeckung der langen Brandwand zum Nachbargebäude Tietz, wobei die Hinwendung zur Kirche und die Großzügigkeit der Hofsituation noch durch die abgerundeten Gebäudeecken verstärkt wird. Die Straßenansicht wirkt beruhigt, da es neben dem markantenzweigeschossigen Bogenportal keine weiteren Zugänge an der Straßenseite gibt.

Typologie: Wohnen
Klosterstraße 65, Berlin-Mitte
Bauherr: Bauwert GmbH, Berlin
Fertigstellung: 2015
9.200 m² Bruttogeschossfläche